SHONA ART  SKULPTUREN – afrikanische Kunst-Unikate für Ihr Zuhause!

Shona Art Shona Art Skulpturen  Shona Art kaufen Shona Art Skulpturen kaufen Handarbeit Shona Skulpturen Shona Steinskulpturen Stein Skulpturen Garten. Afrikanische Steinskulpturen. Shona Art Steinskulpturen, Shona-Kunst,  Steinskulpturen © Neuerraum

Shona-Skulpturen: Ein Stück afrikanische Kulturgeschichte

Garantiert einzigartige, handgefertigte Shona-Skulpturen finden Sie im Online-Shop NEUERRAUM.


Die Tradition dieser expressiven Plastiken aus Naturstein reicht weit in die Geschichte Afrikas zurück. Holen Sie sich einmalige Exponate der afrikanischen Kunst zu sich nach Hause – als Schmuck für Ihr Wohnzimmer oder Ihren Garten.

 

Shona-Skulpturen, das sind Bildhauerarbeiten der älteren und zeitgenössischen afrikanischen Kunst. Die Plastiken aus Naturstein werden in Simbabwe, dem früheren Rhodesien, gefertigt. Sie haben eine lange Tradition.


"Shona", das war ursprünglich ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Bantu-Völkern, die auf dem Gebiet des früheren Rhodesien lebten. In der Kolonialzeit übernahmen die Europäer das Wort vom Stamm der Ndebele, der damals zweitgrößten Bevölkerungsgruppe in diesem Gebiet. Die Ndebele hatten das Wort "Shona" ursprünglich in einem sehr geringschätzigen Gestus verwendet und damit alle Nicht-Ndebele-Völker bezeichnet.

Die traditionellen Bildhauerarbeiten der "Shona" gehören in den Bereich der "afrikanischen Kunst", also der Kunst Schwarzafrikas südlich der Sahara, deren Wurzeln bis in die Frühgeschichte der Menschheit reichen. In den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Tradition der Shona-Skulpturen von einer Künstlerbewegung im damaligen Rhodesien wiederentdeckt und so in eine moderne Kunstform transformiert. Der Künstler Joram Mariga aus dem Ort Nyanga begann 1958 als Erster damit, Skulpturen in der Tradition der Shona zu fertigen. Der damalige Direktor der Nationalgalerie in Salisbury (das heutige Harare), Frank McEwen,

wurde auf diese Arbeiten aufmerksam und förderte die wiederbelebte traditionelle Kunst. Damit war der Startschuss für die neuzeitlichen Shona-Skulpturen gefallen.